Kontakt Kontakt Downloads Downloads
Tel: +49 431 530 33 994
support(at)docsetminder.de

GRC Partner GmbH

Schauenburgerstraße 116
24118 Kiel
Tel: +49 431 530 33 990
Fax: +49 431 530 33 999
Mail: info(at)grc-partner.de

Büro Hamburg

Tel: +49 40 309 53 558 22

Physikalische und Virtuelle Server

Server sind die Hauptleistungserbringer im IT-Verbund. Sie beherbergen Betriebssysteme, Anwendungen und Daten. Sie können nach unterschiedlichen Kriterien kategorisiert werden. Ein wesentliches Merkmal eines Servers ist die ihm zugewiesene Aufgabe, sein Dienst bzw. seine Funktion. Die genannte Aufgabe wird durch das installierte Betriebssystem bzw. die Anwendung auf dem Server realisiert und zur Verfügung gestellt. Die zugewiesene Aufgabe und damit erforderliche Verfügbarkeit bestimmt die Relevanz des Servers für den gesamten IT-Verbund und schließlich auch für die Abbildung der Prozesse und Aufgaben des Unternehmens. In Abhängigkeit der verfügbaren Hardware-Ressourcen wie Arbeitsspeicher, Prozessorleistung des Servers etc. können ein oder mehrere Dienste aktiviert werden. Durch die Weiterentwicklung der Hardware, insbesondere der Prozessoren sowie der 64bit-Betriebssysteme hat sich die Virtualisierung der Server-Systeme bereits nahezu in jedem Unternehmen durchgesetzt. Die Technologie schafft enorme technische und wirtschaftliche Vorteile für ein Unternehmen. Die Ressourcen eines Servers werden besser genutzt, die Verfügbarkeit bzw. die Wiederherstellung der Dienste signifikant erhöht und die für den Betrieb benötigte Energie wird vermindert. Unter Berücksichtigung der genannten Eigenschaften eines Servers sollte die Kategorisierung mindestens folgende primäre Unterteilung in der Dokumentation beinhalten:

  • Funktionen (Dienste) wie File-, Datenbank-, Web-Server etc.
  • Dedizierte oder geteilte (shared) Server
  • Physikalische oder virtuelle Server

Ergänzend können weitere Eigenschaften in die Dokumentation einbezogen werden, wie z.B.:

  • Produktiv-, Entwicklungs- oder Test-Umgebung
  • Standort
  • Eigentümer/Kostenstelle
  • etc.

Die Server verfügen über Management-Funktionen, die über SNMP gesteuert (administriert) werden können. Durch den Einsatz von SNMP-fähigen Inventory-Tools können sämtliche Server im IT-Verbund identifiziert und dokumentiert werden.

Arbeitsplätze

Zu den Arbeitsplätzen zählen Desktop-Computer, Notebooks und zunehmend auch Tablet-Computer. Von ihrer Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit hängt die Produktivität eines Mitarbeiters direkt ab. Die Geräte können mithilfe der Inventory-Tools aufgenommen werden. Ergänzend ist zu dokumentieren, welche Geschäftsanwendung und welcher Einsatzbereich damit bedient wird.